In den Gruppen und Kreisen finden sich viele unterschiedliche Menschen zusammen.

 

 

 

Bibelzeit

Nicht nur Buchstaben, nicht nur Worte ...

Das Buch der Bücher, die Bibel, zu entdecken, zu erleben dazu lädt die Bibelzeit ein.
Sie ist Zeit, die uns Räume zur Bibel öffnet.

Dabei ist sie keine klassische Bibelstunde sondern eher erlebnis- und gesprächsorientiert:
Wir erproben neue Formen des Bibellesens und des -verstehens, Die uralten Texte kommen uns unvermutet ganz nah.

Dabei kommen verschiedene Methoden zum Einsatz.
Wir erleben Texte neu im geführten Nachsinnen und auch in der Verfremdung.
Im Zuhören, im Gespräch, im Spiel.

So sehen wir biblische Schriften nicht als Ansammlung von Buchstaben, sondern als Orte, die einen Raum der Begegnung enthalten.
Wir begegnen Geschichte und Glaubenserfahrungen, Weisheiten und Widerständigem, Hoffnungen, Leid und Frieden.
Und uns selbst.

Und wir entdecken die Worte der Bibel als Worte des Lebens.

Wir schauen also nicht nur auf die Buchstaben der Worte, wir schauen auch dahinter und darunter und wir schauen in unser eigenes Leben, ob und was wir mithilfe der Bibel in ihm entdecken.

Zeit für Bibel heißt eben auch Zeit für sich selbst.

Jeder ist willkommen, die Zeit mit der Bibel, mit uns, und für sich selbst zu nutzen und zu füllen.

Wir treffen uns einmal monatlich barrierefrei (in jeder Hinsicht) in der Winterkirche der St. Christophori-Kirche,
(Hinrich-Wichern-Straße 04.)

Ansprechpartnerin ist Pfarrerin Anke Indorf

 

 

Der Gemeindeentwicklungskreis

stellt sich vor

Der Gemeindentwicklungskreis ( GEK ) besteht seit ca. 5 Jahren und ist nach einem bewegenden Vorstellungsgottesdienst der damaligen Konfirmanden entstanden.

Die Mitglieder dieses Kreises wollen in der Gemeinde etwas bewegen, Neues „entwickeln“ und Gemeinschaft fördern.

Zum Beispiel ist das Stehkaffee  durch den GEK ins Leben gerufen worden. Oder der nun jährlich stattfindende Rennmotorradgottesdienst wurde mit Hilfe der Christlichen Motorradfahrer wiederbelebt. Gemeindefeste wurden geplant, unser Leitbild mit gestaltet  und vieles mehr.

Wir haben kreative Köpfe in unseren Reihen, können aber durchaus den Einen oder Anderen noch gebrauchen.

Ständige Mitglieder sind derzeit: Franka Fahrenholz, Reinhold Neuber, Angela Wächtler, Reinhard Schüppel, Thomas Rüffer und Karin Sonntag. Anke Indorf und Christoph Jung sind als beratende Mitglieder nicht immer präsent.

Unser Treffen erfolgt nach Absprache und Notwendigkeit.

Falls jemand gern dazukommen möchte, bitte an einen aus dieser Runde wenden.

Vielen Dank.   

 

 

Oase

Zur Ruhe kommen.

Seelisch auftanken.

Ängste, Traurigkeiten ablegen.

Neue Kraft spüren.

Die Nähe Gottes hat etwas Heilsames, etwas Beruhigendes.

Die Oase bietet die Möglichkeit, in der Stille der Kirche diese Nähe Gottes zu erleben.

In ein Zwiegespräch mit Gott zu treten, Lasten abzulegen, ein wenig Gelassenheit zu lernen, das sind die Chancen, die die Oase bietet.

Wir treffen uns monatlich mittwochs 19:30 Uhr, reden ein wenig, schweigen und erleben eine reiche Gebetspraxis.

Jeder, der die Stille sucht, ist herzlich eingeladen.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Pfarrerin Anke Indorf.